Die besten Sehenswürdigkeiten und schönsten Orte am Gardasee

GARDASEE – REISETIPPS, ATTRAKTIONEN UND MEHR

Der Gardasee ist gerade unter deutschen Urlaubern besonders beliebt. Es hat etwas gedauert, bis ich den Gardasee dann nun selbst besucht habe – und ich muss sagen, die Umgebung um den See herum ist traumhaft schön.

Wer bislang dachte (so wie ich), dass der Gardasee ausschließlich für Camper und Familien ein gutes italienisches Reiseziel ist, wird durch einen Besuch schnell eines Besseren belehrt. Zudem dachte ich, der Gardasee sei verschlafen und langweilig. Jedoch habe ich schnell gelernt, dass der Gardasee alles andere als langweilig ist.

Der Gardasee, und die herumliegenden Dörfer und Städte, sind einen Besuch wert und faszinieren alle seine Besucher.

Hier habe ich meine Tipps für den Gardasee, inklusive der schönsten Orte am Gardasee, und einige wertvolle Reisetipps.

Gardasee Reisetipps

Der größte See Italiens, mit einer durchschnittlichen Tiefe von etwa 136 Metern, ist vor allem bei deutschen Urlaubern beliebt.

Mit einer Küstenlänge von etwa 160 Kilometern ist man nicht innerhalb von einigen Minuten von der Nord- an der Südküste. Ohne eigenes Auto ist es tatsächlich nicht immer einfach alle Ecken des Sees zu erkunden – der Busverkehr ist nicht ideal. Zumindest nicht für lange Strecken. 

GARDASEE MIT DEM AUTO ERKUNDEN

Mit dem eigenen Auto am Gardasee entlangfahren hat schon etwas – die Sicht auf den See ist traumhaft. Die Straßen sind auch gut zu fahren, wobei einige Straßen doch sehr eng sind – gerade in den Tunneln ist es eng. Wenn die Radfahrer (von denen es viele am Gardasee gibt) ohne Licht im Tunnel fahren, macht es die Sache zwar nicht einfacher aber trotzdem lässt es sich alles in allem relativ gut fahren.

Driving in Italy, how to get aroud
Shares
Im Vergleich zu der Schweiz fahre ich in Italien jedoch langsamer da Italiener oft auch die Gegenfahrbahn mitnutzen. Daher muss man doppelt aufpassen.

Parken in den kleinen Städten am Gardasee ist schwierig – und auch teuer. Leider ist es schwer und zeitaufwendig vom Norden in den Süden zu kommen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Mit dem Boot kommt man auch oft gut rum – von Malcesine nach Limone ist es beispielsweise eine kurze und günstige Bootsfahrt (10 € Hin- und Rückfahrt).

GARDASEE MIT DEM HUNG

Es gab noch keinen anderen Ort, an dem ich so viele Touristen mit ihren Hunden gesehen habe. Es scheint, als ob fast jeder seinen Hund mitgebracht hat (inklusive mir). Italien scheint generell sehr hundefreundlich und viele Hotels und Restaurants erlauben Hunde im Haus. Einige verlangen jedoch eine Extragebühr für den Hund pro Nacht.

Kottüten gibt es oftmals umsonst rund um den See.  

UNTERKÜNFTE AM GARDASEE

Gerade in der Hochsaison sind die Preise für den Gardasee nicht gerade günstig – jedoch kann man bei frühzeitiger Buchung und etwas Recherche auch gute Deals finden.

Falls Ihr eine Woche bleibt, empfehle ich 3 bis 4 Tage eine Unterkunft im Norden (hier vor allem in Limone oder Riva del Garda) zu buchen und dann noch einmal 3 bis 4 Tage im Süden (z.B. Sirmione). So erspart man sich den Stress mit dem Rumfahren (was auch sehr zeitintensiv ist).

Falls Ihr natürlich nur einige, wenige, Ausflüge plant und mehr entspannen möchtet, dann kann man auch gut und gerne eine Woche an einem Ort verbringen.

Zu den üblichen Kosten kommen noch weitere Gebühren (manchmal sind die bei dem Gesamtpreis bei der Onlinebuchung schon inklusive, manchmal zahlt man diese noch einmal extra). Es hängt davon ab, in welcher Art von Unterkunft (wie viel Sterne Euer Hotel hat) Ihr Euch befindet und in welcher Provinz (der Gardasee ist so groß, dass er zwischen verschiedenen Provinzen aufgeteilt ist). Diese beträgt wenige € pro Nacht (pro Person eventuell 2 bis 3 € im Schnitt).

In der Regel sprechen fast alle Mitarbeiter/innen in Restaurants und Hotels auch Deutsch.

ESSEN AM GARDASEE

Italiens Küche bietet für jeden Geschmack etwas – ich kenne kaum jemanden, der die Küche Italiens nicht mag. Pizza und Pasta gibt es fast in jedem Restaurant, aber es gibt  auch Fast-Food-Ketten und Imbisse.

Vegetarian food in Italy-2
Shares

Und obwohl italienisches Essen wohl jedem schmeckt, gibt es natürlich auch typisch deutsche Kost für die veiel deutschen Touristen, die nicht auf heimisches Essen verzichten wollen.

In Restaurants wird oftmals eine „Coperto“ berechnet – falls man im Restaurant isst. Diese beträgt etwa 2-3€ pro Person. Leider ist dies nicht immer ausgewiesen und man erfährt manchmal erst am Ende davon – Ihr könnt aber auch immer nachfragen.

Die schönsten Orte am Gardasee

Okay, hier sind meine Lieblingsorte am Gardasee.

Limone Sul Garda

Limone hat mich umgehauen – nicht wortwörtlich, das war in Venedig der Fall aber ich war einfach hin und weg von soviel Schnuckeligkeit.

Limone best places to visit
Shares

Lake Garda Instagrammability
Shares

Shares

Es gibt viele Gründe, die für einen Besuch in Limone sprechen.  Nach all meinen Reisen fühlte es sich an, als ob ich gerade eines der süßesten Dörfchen entdeckt hätte. Blumen, Blumen, Blumen soweit das Auge reicht (ja, ich stehe irgendwie auf Blumen), eine wunderschöne Promenade, farbenfrohe Häuser, der kleine Hafen mit den süßen Booten und die vielen Cafes und Restaurants.

Wenn man durch die Straßen läuft, wartet an jeder Ecke ein weiteres hübsches Häuschen – diesen Ort idyllisch und romantisch zu nennen wäre wohl leicht untertrieben. Ist es leider ziemlich voll und auch touristisch – ich habe mich trotzdem in Limone verliebt.

Limone where to stay Lake Garda
Shares

Limone places to see
Shares

Im Sommer 2018 wurde auch ein neuer Radweg eröffnet – noch ist der Radweg nur einen Kilometer lang. In einigen Jahren soll er tatsächlich den ganzen Gardasee umrunden. Fußgänger können diesen Weg ebenfalls nutzen und diese Aussicht von dort, teilweise direkt am Berg entlang, ist wirklich spektakulär. Am besten kommt Ihr direkt am frühen morgen hier her oder am späten Nachmittag, wenn all die Tagestouristen Limone wieder verlassen haben.

Weitere Bilder sowie Reisetipps für Limone findet Ihr hier (derzeit nur auf Englisch).

Sirmione

Die wahrscheinlich berühmteste und beliebteste Touristenregion am Gardasee ist: Sirmione. Nicht nur Blumen-am-Haus-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Hier gibt es wohl mit am meisten zu sehen – diese kleine Stadt, die auf einer Halbinsel am südlichen Ufer des Gardasees gelegen ist, fährt mit einigen Attraktionen auf.

View from Sirmione Tower
Shares

Da gibt es zum einen die Wasserburg Scaligerburg, die man besichtigen kann und von der aus man schöne Ausblicke auf die Stadt und den See hat (Eintritt etwa 8€). Aber auch die Altstadt mit den typisch verwinkelten engen Gassen und Straßen (und den Blumen am Haus) sind sehenswert.

Sirmione in Lake Garda
Shares

Instagram places in Lake Garda
Shares

Instagramplaces in Lake Garda
Shares
Es gibt sogar einen kleinen Strandabschnitt hinter der Burg.  

Ansonsten lohnt sich auch eine Bootsfahrt um Sirmione – wir haben vor Ort direkt eine Fahrt gebucht. In der Hochsaison empfehle ich die Bootsfahrt im Voraus zu buchen (oder schon vorab eine Sonnenuntergangsfahrt zu reservieren).

Etwas abgelegen liegen die Grotten des Cattull, die auch zu den sehenswerten Orten des Gardasees gehören.

Malcesine

Gegenüber von Limone, am östlichen Ufer, liegt das Städtchen Malcesine. Als ich mir ein Bootsticket in Limone kaufte, erzählte mir die Ticketverkäuferin Malcesine sei wie Limone. Nur etwas größer. Auch wenn ich dem persönlich nicht zustimme, ist Melcesine ein sehenswerter Ort.

Malcesine in Lake Garda
Shares

Lake Garda where to go, Malcesine
Shares

Malcesine Gardesee Reisen
Shares
Der Hafen, die schöne Altstadt, der Castello Scaligero Burg sind einige der besten Gardasee Attraktionen in Malcesine. 

Vor allem von der Burg hat man eine schöne Aussicht – wenn man etwas Geld sparen will und nur Geld für eine Burg, die in Sirmione oder Malcesine ausgeben möchte, sollte man die in Malcesine besuchen. 

Die Aussicht ist wirklich wunderschön – theoretisch (und praktisch) kann man oben auf der Burg auch heiraten. Romantischer geht es kaum.

Aber Malcesine hat auch noch eine weitere Hauptattraktion – Mount Baldo.

Mount Baldo 

Für Wanderer geht es auf den Mount Baldo – der Berg bietet auf 2,200 Metern Höhe interessante Aussichten auf den See und die Umgebung. Ich habe die Wanderung ausfallen lassen und bin stattdessen mit der Luftseilbahn nach oben.

Mount Baldo view of Lake Garda
Shares
Für etwa 22 € wird man an die Spitze gebracht – obwohl es nicht einmal Hochsaison war, musste ich doch anstehen. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie voll das ist, wenn noch mehr Touristen vor Ort sind. Ich denke, bei meinem nächsten Besuch würde ich einen Tag für die komplette Wanderung einplanen.

Oben kann man Wanderungen unternehmen und auch zu Essen & Trinken gibt es auf dem Berg. Das Ganze ist natürlich schon sehr touristisch, aber dies ist bei schönen Orten ja häufiger der Fall.

Am besten kombiniert man einen Ausflug auf Mount Baldo mit einem Stadtrundgang durch Malcesine, da die Luftseilbahnstation in Nähe der Altstadt ist.

Riva del Garda

Ein anderer beliebter Urlaubsort ist am nördlichen Ufer des Gardasees zu finden. Riva del Garda ist ein weiteres schönes Örtchen – etwas größer als viele andere Städte und Dörfer am Gardasee gibt es hier mehr Shoppingmöglichkeiten und auch Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten.

Urlaub am Gardasee, die schönsten Plätze am Gardasee
Shares

Lake Garda points of interests
Shares

Die Promenade mit den farbenfrohen Häusern ist besonders schön – v.a. wenn man die 165 Stufen des Glockenturms erklimmt. Die Sicht ist wirklich sehr schön und 165 Stufen sind eigentlich auch gar nicht so viel. Der Eintritt von nur 2€, bzw. ermäßigt 1€, ist wirklich nicht hoch und die Aussicht ist es wert.

Riva del Garda ist auch besonders beliebt für Bootsfahrten – von dort kommt man gut und einfach nach Limone oder Malcesine. Leider dauert die Bootsfahrt nach Sirmione doch etwas sehr lang (etwa 3 Stunden – pro Strecke, dies ist selbst für jemanden wie mich fast zu viel des Guten).

Die besten Tagesausflüge vom Gardasee

Der Gardasee selbst hat schon viel zu bieten – aber auch die Orte in der Nähe sind fanatsich und eine Reise wert. Hier sind ein paar weitere Gardasee Ausflugsziele.

Tenno See

Der Tennosee liegt nicht direkt am Gardasee, ist aber ein toller Insidertipp. Der Bergsee begeistert mit seiner interessanten Farbe – noch ist der Ort nicht überlaufen und so könnt Ihr hierher kommen wenn Ihr etwas Abstand braucht.

Lake Tenno in Lake Garda
Shares
Ich bin mit dem Auto hin – die Fahrt auf dem Berg ist eigentlich ganz schön, allerdings solltet Ihr Autofahren in den Bergen generell mögen. M

Fall Euer Hotel nicht in Riva del Garda liegt, kann man dies gut mit einem Trip nach Riva kombinieren, da der See nördlich vom Gardasee liegt. Zwar sind es nur 12 Kilometer von Riva del Garda, aber durch die engen Straßen kann die Fahrt gut und gerne 30 Minuten und länger dauern.

Verona

Sehr beliebt sind Tagesausflüge vom Gardasee nach Verona – und Verona ist in der Tat einen Ausflug wert. Ich habe mich wirklich in diese Stadt verliebt und falls ich Italien mal mein Zuhause nennen würde, dann würde ich wahrscheinlich nach Verona ziehen.   

Verona Day Trip from Lake Garda
Shares
Die Atmosphäre in der Stadt hat mir besonders gut gefallen – natürlich auch die ganzen Sehenswürdigkeiten wie der Lamberti Turm oder die verschiedenen Marktplätze. Natürlich dürfen auch die Schauplätze von William Shakespeares „Romeo und Julia“ auf keinem Fall fehlen.

Auch wenn ein Tagestrip doch sehr kurz ist, kann man die meisten Attraktionen entdecken. Eine Tour bietet sich vor allem an, wenn man am südlichen Ufer des Gardasees übernachtet. Hier gibt es noch mehr Verona Reisetipps

Dolomiten

Zugegebenermaßen habe ich nicht einen Tag in den Dolomiten verbracht, sondern viele Tage. Als See- und Bergfan hatten es mir die Dolomiten besonders angetan. Falls Ihr nicht so viel Zeit habt, oder erst einmal „Dolomitenluft“ schnuppern wollt, kann man auch Tagestouren in die nördliche Region Italien unternehmen.

Lago di Braies in the Dolomites
Shares
Die Dolomiten sind einfach reich an Attraktionen und landschaftlich einfach ganz anders im Vergleich zum Gardasee. Ein Ausflug zu den Dolomiten lohnt sich vor allem wenn man am nördlichen (oder Nordwesten) Ufer des Gardasees übernachtet.

Hoffentlich konnte der Post dabei helfen Euch für Euren Gardasee Urlaub zu inspirieren – der Gardasee hat natürlich noch einiges mehr zu bieten und obwohl ich noch einige Orte mehr besucht habe, haben es nur diese Plätze in meine „Top Orte am Gardasee” geschafft.

Pin It on Pinterest

Shares