Die besten Rom Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

Rom, die Ewige Stadt. Kaum eine andere Stadt stand auf meiner Wunschliste so weit oben wie Rom. Und wahrscheinlich bin  (war) ich nicht die Einzige. Italien ist für deutsche Urlauber generell interessant und die Hauptstadt Italiens stellt keine Ausnahme dar.

Da ich einigermaßen geschichtsinteressiert bin und auf interessante (aka schöne) Gebäude und gutes Essen stehe, war Rom mein Traumziel und doch hat es ziemlich lange gedauert, bis ich die Stadt tatsächlich besucht habe.

Das Kolosseum stand natürlich ganz weit oben – aber es gibt natürlich noch mehr Sehenswertes in Rom. Hier sind daher meine Tipps für Eure Rom Reise- die besten Rom Sehenswürdigkeiten und Attraktionen.

Bevor ich mit den Highlights beginne, habe ich noch einige Reisetipps für Rom- so seid Ihr gut gewappnet für die ewige Stadt. 

Die besten Rom Reisetipps

Beste Reisezeit

Problematisch sind in Rom (bzw. in vielen Orten Italiens) die Horden an Touristen – wir waren im Januar in Rom und selbst dann gab es oft Warteschlangen an den Touristenattraktionen.

Ich (dieses Mal war ich nicht solo unterwegs, sondern mit zwei Cousinen) bin ja eh nicht der Sommerfanatiker. Rom im Sommer soll sehr heiß, schwül und unangenehm sein. Während die meisten Einheimischen selbst unterwegs sind, sind im Juli und August auch oft nur Touristen unterwegs. Daher fallen die beiden Monate, Juli und August, auch als Reiseempfehlungen aus. 

Tendenziell empfehle ich immer das Frühjahr (März bis Anfang Juni) für Reisen nach Italien oder den Spätsommer/Herbst aber selbst im Winter ist Italien, zumindest Rom, ein interessantes Ausflugsziel.

Das Wetter im Januar war angenehm mild, sonnig und trotz der Scharen an Touristen ist es doch eine relativ ruhige Zeit. Daher empfiehlt sich Ende Januar/Februar ebenfalls. 

Geld

Da Italien ja zur EU gehört (und dies hoffentlich auch in Zukunft) brauchen wir kein Geld zu wechseln. 

Tatsächlich war es so, dass viele Restaurants damit warben, Kreditkarten zu akzeptieren aber regelmäßig wurde uns auf Nachfrage erzählt, dass die Kreditkartenmaschinen doch nicht funktionierten. 

Ob es nun darum ging, sich die Gebühren für die Kredikartenzahlungen zu sparen oder um Steuern am Stadt vorbeizuschleusen – ich weiß es nicht. Vielleicht hatten wir auch einfach viel Pech aber daher rate ich auf jeden Fall genug Geld dabei zu haben.

Fortbewegung in Rom

Rom ist relativ kompakt – viele Attraktionen sind nah beieinander und man kann viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkunden. Für den zweiten Tag haben wir uns ein Hop-on and Hop-off Sightseeing Busticket geholt und andere Sehenswürdigkeiten außerhalb, wie das Kolosseum, besucht.

Allerdings ist der öffentliche Personennahverkehr in Rom auch gut und günstig. Auch ohne Sightseeing Ticket kommt mal also gut herum und kann viele Orte einfach erreichen (dann allerdings ohne die Aussicht von den Doppeldeckerbussen).

Die besten Unterkünfte in Rom

Unterkünfte in Rom sind nicht ganz günstig. Interessant ist dies vor allem, da es in Rom nicht typischen Luxushotelketten gibt, wie wir sie in vielen anderen beliebten Reisezielen haben.

Ich würde definitiv versuchen eine Unterkunft im Stadtkern zu buchen oder auch nahe der Vatikan Stadt (Vatikan Stadt ist vom Stadtkern Roms fußläufig zu erreichen).

Die besten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Rom

Wenn man mit den Rom Highlights anfangen möchte, kann man zuerst das Kolosseum besuchen.

Kolosseum

Der antike Prachtbau ist wirklich imposant – zwar weiß er schon von außen zu begeistern jedoch empfehle ich auf jeden Fall auch eine Besichtigung des Inneren.

Rome places to go in 2 days best sights
Shares

Das Kolosseum feiert in einigen Jahren seinen 2000. Geburtstag. Das größte und berühmteste Amphitheater war zwar Schauplatz für blutige Gladiatoren- und Tierkämpfe. Obwohl die Geschichte um das Kolosseum her tragisch ist, der Besuch ist trotzdem ein Muss jeder Rom Reise.

Willian West 355103 unsplash Rome tourist attractions
Shares

Karten gibt es direkt am Kolosseum – Audio Guides kann man separat dazu buchen. Die Warteschlangen im Januar hielten sich in Grenzen, aber für eine andere Saison kann ich nur dazu raten, Karten im Voraus zu buchen.

Forum Romanum & Palatine Hill

Nach dem Besuch des Kolosseums geht es gleich zum Forum Romanum und Palatine Hill. Dies ist gleich nebenan und mit dem Ticket für das  Kolosseum kommt man in der Regel auch diese Attraktion anschauen. 

Rome best places to visit in 2 days
Shares

Auch hier erfährt man eine Menge über das Antike Rom. Für den Besuch empfehle ich auf jeden Fall Audio Guides zu buchen, da Schilder oder Ähnliches kaum vorhanden sind und wenig Wissenswertes bieten.

Das älteste römische Forum war Mittelpunkt politischer und wirtschaftlicher Diskussionen – zur damaligen Zeit standen hier viele wichtige Gebäude. Heute ist es einer der wichtigsten Ausgrabungsstätten des antiken Roms – und eine beliebte Attraktion in Rom.

Tourists places in Rome in two days
Shares

Zugegebenermaßen war es für mich auch besonders interessant, da man schöne Aussichten auf das Kolosseum und die Umgebung bekommt.

Monumento Nazionale a Vittoria Emanuele II

Das schönste Gebäude Roms steht, zumindest meiner Ansicht nach, in näher am Stadtkern gelegen. Das Monumento Nazionale a Vittoria Emanuele II – persönlich ist es eines der schönsten Orte in Rom.

Monumento Nazionale a Vittoria Emanuele II  _ The wedding cake Rome points of interest
Shares

Während die Römer dieses symmetrische Prachtexemplar, gebaut aus weißem Marmor, tatsächlich als hässliches Gebäude ansahen und abfällig Hochzeitstorte nannten, war ich ganz hin und weg. Und dies, obwohl ich nicht einmal auf Hochzeitstorten stehe.

Shares

Rome where to go in 2 days
Shares

 

Man kann die Treppen auch hoch laufen und die Aussicht genießen. Die weißen, meterhohen Säulen sind – wie man heutzutage so schön sagt: Instagramworthy. 

Trevi-Brunnen

Eine weitere Top Sehenswürdigkeit ist der Trevi Brunnen auf der Piazza di Trevi. Mit 26 Metern Höhe und 50 Metern Breite ist dies der größte Brunnen der Stadt und sicher eines der berühmtesten der Welt. Daher scharen sich hier besonders viele Rom Besucher.

Mauricio Artieda 455310 unsplash Rome best things to see
Shares

Dicht aneinander gedrängt will jeder gerne ein Foto vor dem Brunnen – auch wenn der Brunnen verlockend sein sollte: in den Brunnen darf keiner und darauf wird streng geachtet (da bleibt auch kein Sprung ungesühnt). 

Im 18. Jahrhundert wurde der Brunnen im spätbarocken Stil erbaut, es lohnt sich daher den Brunnen genauer anzusehen und die Details zu bestaunen.

Falls Ihr Rom gerne ein zweites Mal besuchen wollt, werft eine Münze rücklings über Schulter in den Brunnen und laut der Sage ist Euch ein zweiter Rom Besuch gewiss.

Die Touristen haben Spaß an dieser kleinen Tradition und auch die Stadt Rom kann sich so jährlich über mehr als eine Million Euro erfreuen.

Come early to Trevi Fountain in Rome
Shares

Der Brunnen an sich ist kostenlos, rundherum gibt es viele Cafes und Restaurants. Besonders beliebt es jedoch auch, sich Getränke und Essen selbst mitzunehmen und dann auf den Bänken vor dem Brunnen Platz zu nehmen. Gerade abends ist es schon fast ein Spektakel da hier besonders viele Menschen aufhalten.

Spanische Treppe

Als Kind dachte ich tatsächlich, die Treppe hätte etwas mit Spanien zu tun. Jedoch ist der Name einfach etwas irreführend. Obwohl die Spanischen Treppen zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören, fand ich es tatsächlich etwas enttäuschend.

Beste Attraktionen in Rom, Italien
Shares

Ebenso wie der Trevi Brunnen wurde die Treppe im 18. Jahrhundert erbaut und geht ebenfalls auch die Initiative eines Papstes zurück.

Ähnlich wie der Trevi Brunnen ist die Treppe sehr beliebt bei Einheimischen und Touristen. An sonnigen Tagen kommt man kaum durch und obwohl die Treppe architektonische Besonderheiten aufweist, war es dann doch “nur” eine Treppe ohne besondereren Wert für mich.

Nichtsdestotrotz sollte man die Treppe nicht komplett streichen, sondern zumindest einmal entlanglaufen. Zumal dort auch viele Luxusgeschäfte stehen und es eine beliebte und belebte Gegend ist.  Okay, vielleicht sollte man auch einmal die 136 Stufen ab und auflaufen, aber dafür sollte man sich vielleicht den frühen Morgen aussuchen.

Pantheon

Sehr beliebt ist auch der Pantheon mit seiner interessanten Form (von vorne sieht man es nicht direkt, aber es ist tatsächlich rund). Wahrscheinlich wurde mit dem Bau im 2. Jahrhundert begonnen und fertiggestellt. 

Adam Wood 432049 Unsplash Places to see in Rome
Shares

Über 1700 Jahre hielt die Kuppel einen Rekord: Es war die Kuppel mit dem größten Innendurchmesser und zudem auch eines der am besten erhaltenen antiken Gebäude. Jedoch wurde es anfangs als Tempel genutzt um alle Götter zu verehren und erst seit dem 7. Jahrhundert in eine christliche Kirche umgewandelt.

Das Pantheon ist schon sehenswert allerdings war dieses jetzt auch nicht mein persönliches Reisehighlight (keine Eintrittskosten)

Engelsburg

Ein weiteres antikes Gebäude, das einen Besuch wert ist ist die Engelsburg am Tiber Fluss gelegen. Ebenso wie andere antike Sehenswürdigkeiten in Rom wurde es im 2. Jahrhundert fertiggestellt.

View from Castello del Angelo  - best viewpoints in Rome with Arzo Travels
Shares

Aussicht von der Engelsburg  @shutterstock

Best attractions in Rome where to visit with arzo Travels
Shares

Anfangs wurde es als Mausoleum für römische Kaiser genutzt, bevor es im 10. Jahrhundert unter Kontrolle des Papstes gelang und als Zufluchtsort galt und als Kastellburg umgebaut wurde. Mittlerweile ist es ein Museum, das den Besuchern aus aller Welt offen steht und es können Waffen, Gebäude und Gegenstände besichtigt werden.

Tiber

Der Tiber fließt von seinem Weg vom Monte Famaiolo ins Tyrrhenische Meer unter anderem durch Rom.

Stroll the Tiber in Rome
Shares

Schon seit der Gründung Roms hat der Fluss eine wichtige Bedeutung gehabt – und ist bis heute die Hauptwasserquelle Roms. 

Einige beliebte Sehenswürdigkeiten befinden sich am Fluss (unter anderem die Engelsburg) sodass man ohnehin kaum am Fluss vorbeikommt. 

Am Fluss entlangzuschlendern ist jedoch auch besonders für alle Jene interessant, die der Hektik entkommen möchten, da es hier doch ruhiger zugeht als beispielsweise am Trevi Fountain.

Travestere

Auch wenn Rom als Gesamtpaket eine besondere Stadt ist, ist dieses Viertel doch besonders charmant.  Enge verwinkelte Gassen, hübsche Häuser, süße Cafes und Restaurants, kleine Geschäfte und ganz viel Italien finden sich hier.

Nach einem Spaziergang am Tiber geht es weiter zu diesem Viertel. Gerade zum Abend hin wird es gemütlich – selbst im Winter kann man häufig draußen sitzen und das „Dolce Vita“ genießen.

Vatikanstadt

Vatikan Stadt ist zwar ein eigenständiger Staat und gehört nicht zu Rom, jedoch ist der Ministaat komplett von Rom umgeben und man kann irgendwie nicht nach Rom, ohne einmal zumindest ein Fuß in Vatikanstadt gesetzt zu haben.

Vatican City seen from Rome
Shares

Allerdings ist Vatikanstadt an sich schon eine absolute Attraktion – idealerweise plant Ihr einen Tag für den Besuch ein, da es doch einiges zu sehen gibt (auch im Winter waren die Warteschlangen für die Sixtinische Kapelle. Selbst wenn Ihr etwas auf das Budget achten müsst, wäre es eine große Zeitverschwendung am Skip-the-Line-Ticket zu sparen.)

That view....Places to see in Vatican City
Shares

Neben der Sixtinischen Kapelle, gibt es das Vatikan Museum, den Petersdom und den Petersplatz – hier wird der Begriff “pompös” neu definiert. Rom ohne einen Vatikan Stadt Besuch wäre nur halb so interessant.

Dies waren meine besten Reisetipps für Rom – damit habt Ihr die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Eurer Liste – Rom hat auf jeden Fall noch mehr zu bieten aber ich denke, mehr schafft man in zwei oder drei Tagen kaum.

Hoffentlich hat der Post Euch geholfen Eure Rom Reise besser zu planen. Schöne Reise!