Abu Dhabi Sehenswürdigkeiten und Reisetipps 

Abu Dhabi, die kleine und doch große Schwester Dubais, ist definitiv eine Reise wert. Wenn auch nicht ganz so verrückt und berühmt wie Dubai ist die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) voll mit Sehenswürdigkeiten und Attraktionen.

Hier findest du meine Tipps für die besten Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi und wertvolle Reisetipps – denn obwohl Abu Dhabi nicht streng muslimisch ist (zumindest für Touristen) gibt es doch einige Sachen, die man beachten sollte.

Als regelmäßige Besucherin der VAE habe ich das Land sowohl alleine als auch mit Freunden bereist – fasziniert bin ich trotzdem noch jedes Mal. Ihr findet daher auch ein paar Tipps für alleinreisende Frauen in Abu Dhabi.

Abu Dhabi Reisetipps

Fakten

Abu Dhabi ist die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate und westlich von Dubai gelegen – man ist dem Auto/Bus innerhalb von 45 Minuten in Dubai.

Mit etwas mehr als einer Million Einwohner ist es die zweitbevölkerungsreichste Stadt/Emirat. Flächenmäßig ist Abu Dhabi am größten – viel Wüste und Strand machen aus Abu Dhabi eine interessante Stadt, von der man auch schnell in der Natur ist.

Visa

Mit einem deutschen Reisepass benötigt Ihr als Tourist kein Visum. Mehr zu den Visabestimmungen findet Ihr hier.

Der vorläufige Reisepass reicht nicht – Ihr kommt zwar eventuell rein, das Land verlassen wird da hingegen schon weitaus schwieriger.

Anreise

Abu Dhabi hat einen eigenen internationalen Flughafen ,welcher auch aus Deutschland direkt angeflogen wird. Etihad Airlines ist die Fluggesellschaft Abu Dhabis.

Der Flughafen ist relativ zentral. Innerhalb in 15 Minuten ist man an der Grand Zayeed Moschee und nach 25 Minuten hat man viele weitere Sehenswürdigkeiten erreicht.

Viele Besucher kommen auch aus Dubai – denn auch für Tagesausflüge ist Abu Dhabi ein beliebtes Reiseziel.

Beste Reisezeit für Abu Dhabi 

“Like ice in the sunshine…” – zwischen April bis Mitte Oktober bin ich persönlich schon raus, was Besuche in Abu Dhabi angeht. Ich bin da sehr hitzeempfindlich – weniger empfindliche Menschen können auch noch im April und Mai und dann ab September in die Emiraten reisen.

Jedoch solltet ihr im Hinterkopf bewahren, dass einige Abu Dhabi Attraktionen in den Sommermonaten (also von April bis Oktober) geschlossen sind. Es werden auch nicht alle Touren angeboten. Andererseits sind dann die Touristen auch nicht in Massen da und Preise für Unterkünfte sinken.

Dezember und Januar sind an sich gute Reisemonate – allerdings kann es dann sehr neblig sein. Die imposanten Hochhäuser, die man normalerweise von Weitem sieht, kann man dann nicht aus weiter Entfernung erblicken.

Februar und März sind perfekt für eine Reise nach Abu Dhabi. Die Touristen sind zwar auch da (was sich in Abu Dhabi aber im Vergleich zu Dubai in Grenzen hält) und es ist schön warm, jedoch läuft man nicht Gefahr innerhalb weniger Minuten total durchnässt zu sein.

Ich würde auch empfehlen, den Fastenmonat zu umgehen. Im Jahr 2019 beginnt dieser im Mai bis Juni, wird jedes Jahr um einige Tage vorgezogen. In der Zeit sind viele Restaurants tagsüber nicht geöffnet, der Alkoholausschank etwas strenger gehandhabt. Auch was die Kleiderwahl angeht, sollte man sich bedeckter halten. Hier könnt Ihr die Fastenmonate für die nächsten Jahre herausfinden. 

Abu Dhabi Unterkünfte und Hotels

Der Standard der Hotels in Abu Dhabi ist hoch – in der Regel ist auch ein 3 Sterne Hotel gut.

Erfahrungsgemäß sind die Preise in Abu Dhabi etwas niedriger als in Dubai und man bekommt mehr für sein Geld.

Airbnb und Hostels sind nicht wirklich Standard in Abu Dhabi (aber buchbar) und ich denke, selbst bei Urlaubern mit einem geringeren Budget ist ein Hotel empfehlenswert (in Dubai ist das schon wieder anders).

Which is better to visit Dubai or Abu Dhabi
Shares

Mehr Tipps für Eure Abu Dhabi Reisen:

Sicherheit 

Abu Dhabi ist sicher – nicht nur sicher vor Terrorismus, soweit das eine Stadt von sich behaupten kann – sondern auch sicher in Bezug auf Kriminalität aber auch in anderen Aspekten. Oft reise ich alleine und es gibt kaum ein anderes Land, in dem ich mich so sicher fühle wie in Abu Dhabi (VAE).

Während ich nun nicht unbedingt die wilde Partymaus bin, ist es nicht so, dass ich abends das Gefühl habe schnell ins Hotel laufen zu müssen, um mich sicher zu fühlen. 

Ich fühle mich sicher vor Diebstahl, Belästigung und jegliche anderer Gewalt. Selbst abends, selbst wenn ich alleine unterwegs bin.

Am Strand lasse  ich auch mal Sachen liegen, um ins Wasser zu gehen oder im Hotel nehme ich nicht meine ganzen Sachen mit bei jedem Gang zum Buffet.

Noch mehr Abu Dhabi Reisetipps? Hier sind noch einige Tipps zum Thema Auto fahren, ÖPNV und mehr.

Fortbewegungsmittel in Abu Dhabi 

Auto / Taxi / ÖPNV

Mit einem Mietauto kann man Abu Dhabi gut erkunden. Gerade wenn man auch von Dubai kommt oder weitere Orte der VAE erkunden möchte.

Es gibt keine Maut, Benzin ist relativ günstig – der Verkehr aber nicht immer einfach und Stau kann Nerven und Zeit kosten (v.a. in Dubai, die Autobahn von Dubai nach Abu Dhabi ist eigentlich gut zu fahren).

Während der öffentliche Personennahverkehr in Dubai relativ gut ist, finde ich den in Abu Dhabi noch stark ausbaufähig. Daher steige ich leider doch ziemlich oft ins Taxi – zumal Taxifahrten ziemlich günstig sind.

Es gibt eine Grundgebühr und für Fahrten innerhalb der Stadt zahlt man oft zwischen 5-10€. Beim Trinkgeld für Taxifahrer bin ich in der Regel großzügig, da diese in der Regel schlecht verdienen und oft unter schlechten Lebensbedingungen leiden.

Abu Dhabi Kleidervorschriften

Die Emirate sind muslimisch und die Regeln einerseits streng – andererseits auch wieder locker. Als Tourist kann man in ärmellosen Kleidern/Shirts und kurzen Röcken herumlaufen. Abu Dhabi ist jedoch konservativer als Dubai und ich empfehle nicht unbedingt so herrumzulaufen wie wir es vielleicht im Sommer auf Mallorca machen würden.

Am Strand sind Bikinis und Badeanzüge erlaubt – auch hier würde ich jedoch nicht den String anziehen, der nur das Nötigste bedeckt.

Für Einkaufsmalls gibt es z.T. strengere Kleidungsregeln – Schultern und Knie müssen bedeckt sein. Daher empfehle ich immer einen dünnen Schal dabei zu haben – einfach um für den Notfall gewappnet zu sein.

Für Moscheen gelten besondere Vorschriften (mehr dazu später).

Don´ts 

Auch wenn Abu Dhabi liberal scheint, ist es ratsam, sich an muslimische Regeln/Gesetze zu halten:

In der Öffentlichkeit (außer in Restaurants) keinen Alkohol zu trinken.

Unverheirateten Frauen und Männern ist es auch untersagt sich ein Hotelzimmer zu teilen. Die meisten Hotels drücken da ein Auge zu, jedoch ist es offiziell illegal. Daher werdet Ihr dann auch als Ehepartner behandelt und ich würde es vermeiden darauf zu verweisen, dass Ihr eventuell noch nicht verheiratet seid.

Öffentliche Zuneigungen zwischen Paaren ist ebenfalls nicht erlaubt.

Gleichgeschlechtliche Liebe ist illegal in den Emiraten und dies würde ich im Land gar nicht zur Schau stellen bzw. nicht einmal andeuten.

Müll richtig entsorgen (aka nicht während es Laufens „aus Versehen“ fallen lassen), nicht laut singen oder tanzen auf den Straßen. Einiges von dem sollte man eigentlich auch nicht im eigenen Land machen, aber auch sehr viel Fröhlichkeit fällt negativ auf.

Generell würde ich immer versuchen nicht aufzufallen, da die Gesetze im Land streng sind.

Die Besten Abu Dhabi Sehenswürdigkeiten

Okay, hier sind die besten Attraktionen in Abu Dhabi und die besten Tagesausflüge.

1) Sheikh Zayed Moschee – Grand Moschee

Ohne Zweifel kann ich behaupten, dass es das schönste Gebäude der Welt ist. Zumindest für mich! Vielleicht auch für alle Anderen. Die Sheikh Zayed Moschee ist nicht nur eine der Hauptattraktionen in Abu Dhabi, sondern auch einfach die schönste Moschee (für mich, aber wieder vielleicht auch für alle Anderen).

Die besten Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi
Shares

Best places to Stay in Abu Dhabi
Shares

Selbst nach mehrmaligen Besuchen bin ich immer wieder sprachlos, wenn ich davor stehe  – aber auch im Inneren der Moschee haut es mich immer wieder um. Zwar bin ich nicht religiös, aber wenn der Muezzin zum Gebet ruft, verursacht es eine totale Gänsehaut. 

Normalerweise dürfen zu der Zeit auch Nichtmuslime in der Moschee sein – vielleicht könnt Ihr auch einen Blick in den Gebetsraum erhaschen.

Der Eintritt ist frei und man bekommt sogar, wenn nötig, angemessene und frische Kleidung gratis (selbstverständlich muss man diese wieder abgeben). Die Regeln in der Moschee sind sehr streng und das Sicherheitspersonal greift regelmäßig bei Verstößen ein.

Freitag vormittags ist die Moschee für Nichtmuslime für das Hauptgebet geschlossen. Ansonsten wirkt es so, als ob die  Moschee geradezu ihre Besucher aus aller Welt in einem strahlenden Weiß erwartet.

2) Wüstensafari

Eine Wüstensafari ist einfach eine der besten Aktivitäten in Abu Dhabi – es wird einfach nie langweilig im Geländewagen über die Sanddünen zu rasen (bzw. sich rasen zu lassen) und dann unter freiem Himmel am Abend die Sterne zu beobachten.

Safari Abu Dhabi Wüstensafari in Abu Dhabi
Shares

Dazu bieten viele Anbieter auch BBQs an (auch für Vegetarier und Veganer geeignet) und auch wenn die Wüstenlager für uns Touristen nachgebaut wurden, fühlt es sich doch authentisch an.

Das Gute: Man wird vom Hotel abgeholt und kann zwischen verschiedenen Touren aussuchen – wer nicht so auf das Schnelle steht, sucht sich eine andere Wüstensafari aus (vor der Buchung).

Daher: ohne eine Wüstensafari ist eine Abu Dhabi Reise unvollendet.  

3) Corniche

Nachdem die vorherigen Reiseempfehlungen sehr „Arabisch“ waren, geht es nun zum modernen Teil. Für kilometerlange, entspannte Spaziergänge empfiehlt sich die Corniche Promenade – mit anschließendem Schwimmen am Strand.

Corniche in Abu Dhabi @shutterstock
Shares

@shutterstock

Hier hat man eine neuerbaute Promenade mit Strandsicht und vorbeigeht es an vielen Luxushotels – am Stand kann man wunderbar baden und sich vom entspannten Spaziergang noch mehr entspannen.

Die Strände sind sehr sauber und sehr ruhig – selbst zur Hochsaison wirkt der Strand nie überfüllt. 

Teile der Strände gehören zu einigen Hotels und können nur besucht werden mit einem Tagesticket oder als Hotelgast – die meisten Strände sind öffentlich und man kommt kostenlos in den Genuss der sauberen Strände.

4) Speedboat Tour

Für einen heißen Tag empfehle ich eine Tour auf einem Speedboot. Es ist nicht nur ideal um abzukühlen, sondern man kann Abu Dhabi auch wundervoll aus einer anderen Perspektive sehen.

Arzo Travels Abu Dhabi best things to do in 3 days
Shares

Je nach Tour und Dauer kann man auch auf die eher unbekannten Inseln und Plätze der Stadt einen Blick erhaschen. Wer Adrenalin mag, kann sich ganz nach vorne setzen. Ansonsten sind in den hinteren Reihen die besser aufgehoben, die es entspannter mögen.

Die Tour beginnt in der Regel am Emirates Palace.

5) Emirates Palace

Dass in Dubai einige der Top Hotels beheimatet sind ist bekannt – aber eines der absoluten Luxushotels der Emirate ist tatsächlich in Abu Dhabi.

Emirates Palace Kempinski in Abu Dhabi (Emirates)
Shares

Discovering Emirates Palace
Shares

Es wirkt fast so, als ob der Emirates Palace überquillt von Marmor aus allen Ecken – pompöser geht es kaum. Das Gute (im Vergleich zum Burj al-Arab in Dubai) ist, dass das Hotel nicht streng abgeriegelt ist und man auch als nicht Übernachtungsgast relativ einfach ins Hotel kommt. Falls jemand fragt, behauptet einfach, Ihr wollt in einem der Restaurants essen. 

Ich war tatsächlich in einem der Restaurants essen und auch wenn da Essen alles andere als preiswert ist, wollte ich entspannt durch das Hotel laufen und auch die Parkanlage besichtigen (da hätte ich mich ohne Restaurantbesuch doch etwas unwohl gefühlt). Dafür hat es sich sicher gelohnt.

Aber auch von außen, mit der Wasserfontäne vor dem Hotel und dem Treppengeländer, ist es schon einen Besuch wert.

6) Saadiyat Island

Auch wenn die Strände in Abu Dhabi generell schön sind, den schönsten Strand gibt es wohl auf dieser Insel.

Arzo Travels Abu Dhabi most beautiful places in Abu Dhabi
Shares

Der Strand ist wirklich traumhaft- weißer kilometerlanger Sandstrand, wenige Besucher und relativ schöne Aussichten (jedoch sind in Entfernung z.T. Bauarbeiten zu sehen).

Es wird Eintritt für den Strand verlangt – etwa 5€ für ein Tagesticket ohne Handtuch oder Liege, 10€ für das Gesamtpaket. Auch wenn der Strand am Corniche schön ist, lohnt sich ein Besuch auf der Saadiayat Insel, wenn man länger als zwei Tage in Abu Dhabi ist (oder generell ein großer Strandfan ist).

Der Strand ist etwas abgelegen und am besten nimmt man ein Taxi, das Ticket für den Strand bekommt am Ticketschalter vor Ort.

Idealerweise kombiniert man den Besuch mit einem Trip in den Louvre.

7) Louvre

Abu Dhabi hat seinen eigenen Louvre. Seit einiger Zeit (November 2017) steht dieses imposante Gebäude auf der Saadiyat Insel und bietet Kulturinteressierten Kunstwerke aus aller Welt.

Abu Dhabi in a few hours
Shares

Leider sind die Warteschlangen am Ticketschalter doch ziemlich lang (Hauptsaison) und es empfiehlt sich Tickets im Voraus zu buchen – wenn man seine Zeit nicht in der Warteschlange vertrödeln will.

8) Heritage Village

Für noch mehr Kultur und einen besseren Einblick in das frühere Abu Dhabi empfiehlt sich ein Besuch in das Heritage Village, welches weit hinter dem Emirates Palace steht.

Abu Dhabi layover - Sehenswerte Orte
Shares

Heritage Village in Abu Dhabi
Shares

Nach einem Besuch in der Marina Mall kann man zu Fuß in das kostenlose Open-Air Museum schlendern. Dort findet ihr einen Nachbau eines typisch traditionellen Dorfes. 

Da der Eintritt kostenlos ist, kann man mit einem Besuch nicht viel falsch machen – allerdings ist das nachgebaute Dorf sehr klein und man ist relativ schnell „durch“.

Falls Ihr Souvenirs besorgen könnt, seid Ihr hier richtig (Handeln nicht vergessen). 

9) Einkaufen in Abu Dhabi

Abu Dhabi ist zwar nicht so ein Einkaufsparadies wie Dubai, jedoch lässt sich auch hier  gut shoppen. Souvenirs, Kleidung und Gold stehen dabei wohl an erster Stelle.

Shares

Ich habe das Shoppen zwar aufgegeben und kaufe weder im In- noch im Ausland wild ein, aber der kaufaffine Mensch (wozu ich mich offiziell nicht mehr zähle) wird hier sicher das Eine oder Andere finden.

Generell fühlt es sich so an, dass Waren in den Emiraten teurer sind als in Deutschland. Falls Ihr zudem teure Sachen kauft, kommen eventuell noch Einfuhrgebühren hinzu. Daher belasse ich es oft beim „Window-Shopping“.

10) Abu Dhabi von oben

Die Hochhäuser hier sind zwar nicht ganz so hoch wie das Burj Khalifa, aber auch Abu Dhabi hat einige tolle Aussichten zu bieten (ein Helikopterflug über die Stadt steht bei mir noch ganz weit oben auf meiner Wunschliste).

Etihad Towers in Abu Dhabi
Shares

@Pixabay

Unter anderem vom Etihad Tower kann man Abu Dhabi aus einer anderen Perspektive sehen. Es ist zwar nicht ganz so spannend wie bei (Fast &) Furious (wo Vin Diesel durch die Tower rast) aber es geht hier ja erst einmal nur um die Aussicht.

Das Hotel ist eines der Luxushotels der Stadt und Übernachtungsgäste erhalten freien Eintritt auf die Observation Desk. Nichtgäste müssen für die Aussicht leider zahlen, aber wer auf gute Aussichten steht investiert wohl gerne etwa 25€ (und erhält dazu einen etw 15€ Gutschein für da Restaurant oben).

Tagesausflüge in Abu Dhabi 

Hier sind noch zwei weitere Tipps für Euren Abu Dhabi Urlaub ( Abu Dhabi Geheimtipps, okay zumindest eines davon).

Beide Aktivitäten dauern etwa einen ganzen Tag, sodass sie perfekt sind, falls Ihr etwa mehr Zeit in der Stadt habt.

Zaya Nurai Island

Diese Privatinsel vor Abu Dhabi ist ein Traum – für das absolute Luxusgefühl könnt Ihr natürlich auf der Insel das Hotel buchen aber ansonsten könnt Ihr diese Trauminsel auch mit einem Tagespass erkunden.

Why visit Abu Dhabi
Shares

Noch abgelegener als Saadiyat Island findet Ihr einen Bootsanleger der Euch zu Zaya Nuria Island bringt.

Mit einem Tagespass (oder als Hotelgast) werdet Ihr in einem Boot zu der Insel gefahren mit dem wirklich schönsten Strand der Emirate. Dort erwarten Euch mehrere Restaurants, schöne Strandabschnitte, Pools und Wassersportaktivitäten (nicht inbegriffen).

Dies ist wirklich der beste Platz zum Chillen und Relaxen und nach einem Tag hier (oder gar einer Nacht) habt Ihr wirklich den luxuriösesten Teil Abu Dhabis kennengelernt.

Mehr Abu Dhabi Ausflugstipps

Ferrari World

Noch konnte ich mich selbst nicht dazu aufraffen einen Tag (und etwa 70€) für einen Besuch um Ferrari World Abu Dhabi zu investieren – nichtsdestotrotz ist der erste Indoor Theme Park Ferraris sehr beliebt bei Kindern, Ferrari Fans und all jenen die Fahrgeschäfte lieben (es geht wohl nicht nur um Ferrari Autos).

Ferrari World in Abu Dhabi @shutterstock
Shares

@shutterstock

37 Attraktionen, unter ihnen die schnellste Achterbahn der Welt, verleiten dazu einen ganzen Tag in Ferrari World zu verbringen. Falls Ihr einen Tagestrip von Dubai nach Abu Dhabi acht würde ich diesen Ausflug nicht unbedingt empfehlen aber es scheint, ziemlich bleibet unter deutschen Reisenden zu sein, daher findet Ihr auch einige Tagestouren von Dubai – Ferrari World.

Ihr wollt nach Dubai? Hier findet Ihr meine Reisetipps mit den 20 besten Sehenswürdigkeiten in Dubai.

Dies waren meine Reisetipps für Abu Dhabi- ich hoffe, die Informationen können bei der Reiseplanung helfen.

Safe Travels, Arzo
Shares